September 2020

Die Temperaturen gemessen um 12:00 Uhr
 
 
Durchschnitt  °C 
Hoechsttemperatur  °C 
Tiefsttemperatur  °C 
Regentage   



Habe jetzt genau das richtige Alter --- muss nur noch rauskriegen wofür.
Alte Weisheit


Jetzt wäre es an der Zeit es auszureißen!


In Europa wird das Indische Springkraut (Impatiens glandulifera)
(Drüsige-;Rotes-;Himalaya-Balsamine;Bauernorchidee)
vielerorts als invasiver Neophyt bekämpft, da es als Bedrohung für andere Pflanzenarten, ja ganze Pflanzengesellschaften in deren Lebensraum betrachtet wird, der in kürzester Zeit Wuchshöhen von über 2 Meter erreicht und so andere Pflanzen schnell überdecken kann. Er benötigt für sein schnelles Wachstum eine ausreichende Wasserversorgung.
Vor der Samenreife schneiden und verdorren lassen.
Ein kleiner Vorteil: Der Blütenstand wird als insektenfreundlich bezeichnet.


Dazu hat der NDR in seiner Reihe "Nordtour" einen Film gedreht.

NDR Mediathek:  Kölstlichkeiten aus dem indischen Springkraut

Also essen wir es auf!



Es stand im Buxtehuder Tageblatt vom 31.08.2020:
siehe auch August 2020

Bund baggert Este-Zufahrt endlich aus

... Durch die zeitlich aufeinander abgestimmten Baggereinsätze werden hydraulische Synergieeffekte zwischen den beiden Baggereinsätzen genutzt. Die Baggerung in der Este-Zufahrt wird per Wasserinjektionsverfahren durchgeführt. Auf die Belange der Natur wird dabei Rücksicht genommen....
... So werden die Arbeiten nur bei ausreichendem Sauerstoffgehalt in der Elbe durchgeführt....

Ach ja, ich habe mal eben nachgesehen, der Sauerstoffgehalt der Elbe liegt im Augenblick an der Messstelle Blankenese bei 7-8 mg/l.

Hoffen wir das Beste!


!!Leider!!Leider!!

Es ist in der Untereste zu einem Fischsterben gekommen.

Seit Mittwoch dem 09.09 treiben tote Fische in der Este zwischen Cranz und Buxtehude.
Natürlich wird die Behörde bestreiten, dass das etwas mit dem Spühlverfahren bei Pella Sitas zu tun hat.

Der normale Menschverstand sagt da aber ganz was anderes!

Oh Wunder

Heute am 15. ist im Buxtehuder Tageblatt zu lesen:

Jetzt ist es amtlich: Die Baggerarbeiten im Bereich der Este-Mündung und der Pella-Sietas-Werft in Neuenfelde sind offenbar Schuld am massenhaften Sterben von Fischen zwischen Cranz, Estebrügge und Buxtehude.
Aufgrund der stark erhöhten Trübung „infolge der Sedimentaufwirbelung im Estebereich, ist es (wahrscheinlich) zu einem Ersticken der Fische gekommen“, das teilte eine Sprecherin der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft am Montag aufgrund einer TAGEBLATT-Anfrage mit.



Aber auch die Fliegenfischer sind aktiv!

Ein Graben wurde zu breit um ihn überspringen zu können.

Eine "Brücke" mußte her!


Stoffel, Manni und Nicolas organisieren den Bau.

Das Material wird per Boot geliefert.

Für Manni als alter Dachdecker ist die Konstruktion kein Problem.

Noch einmal....

in Pose stellen und

dann abrüsten!



Kein Elbwasser für Moorburg

Durchlaufkühlung am Kohlekraftwerk bleibt unzulässig – Umweltbehörde begrüßt Entscheidung

HAMBURG. Die ursprünglich von der Stadt Hamburg erteilte Erlaubnis zur Entnahme von Elbwasser für eine Durchlaufkühlung am Kohlekraftwerk Moorburg bleibt rechtswidrig.

Moorburg steht vor dem Aus

Energieversorger Vattenfall beantragt Prämie zur Stilllegung des umstrittenen Kohlekraftwerks




Wir haben die Teiche leer gemacht!


Mehr davon




Du bist bei www.h-juhnke.de

Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :