Juli 2018

Die Temperaturen gemessen um 12:00 Uhr
 
 
Durchschnitt  °C 
Hoechsttemperatur  °C 
Tiefsttemperatur  °C 
Regentage   



Je bitterer die Schale, je süßer der Kern



An alle Angler, die oberhalb des Mühlenteichwehrs in Buxtehude-Altkloster fischen!

Anfang Mai hat ein Team von Anglern den bis dahin unpassierbaren Fischpass in Buxtehude provisorisch repariert. Nun gilt es zu überprüfen, ob der Fischpass von Forellen durchschwommen werden kann.
Entsprechend der Empfehlung von Fachleuten haben wir den Fischpass zunächst als glatte Rinne gebaut, sodass das Wasser ohne starke Verwirbelung durch Hindernisse die Rinne herunterfließt. Die Fische sollen in der laminaren Strömung (Strömung ohne Verwirbelung und Blasen) den ca. 8 Meter langen Fischpass trotz der starken Strömung überwinden können.
Einigen Angler haben jedoch Zweifel, ob es den Forellen gelingt, gegen die starke Strömung in dem Fischpass zu schwimmen. Das Wasser benötigt für die ca. 8 Meter lange Strecke ca. 2 Sekunden.
Durch den Einbau von Zwischenschotten, mit oder ohne Schlitze, könnte es vielleicht gelingen, in den dadurch entstehenden Becken die Strömungsgeschwindigkeit zu drosseln. Dies hätte aber eine turbulente, unregelmäßige Strömung und Wasserblasen zur Folge. Dadurch wären die Orientierung und das Schwimmen der Fische erschwert. Deshalb ist auch diese Lösung nicht unproblematisch.
Aufgrund der geringen Niederschläge ist weiterhin noch nicht mit einem nennenswerten Aufstieg von Meerforellen zu rechnen. Dennoch ist es jetzt notwendig, dass wir uns einen Überblick verschaffen, ob es den Meerforellen gelingt, das Wehr in Buxtehude zu überwinden.

Ich bitte euch deshalb, mir mitzuteilen, wenn sich Meerforellen in der Este oberhalb des Wehrs am Buxtehuder Mühlenteich befinden. Dabei ist eine komplette Fangmeldung nicht notwendig, auch Nachläufer, die sicher als Meerforellen identifiziert werden können, reichen hierfür aus. Auch wenn ihr von Fängen anderer Angler erfahren habt, ist eine Meldung hilfreich.


Für den Fall, dass die Forellen den Fischpass nicht annehmen oder überwinden können, hat Harald Littig bereits einen Vorschlag zur Reduzierung der Fließgeschwindigkeit und zur Schaffung von kleinen Ruhezonen im Fischpass entwickelt. Nach Absprache mit Fachleuten können wir die Strömungsminderer auch anders gestalten. Die Strömungsminderer werden wir aber erst dann einbauen, wenn wir bei kritischer Überprüfung zu dem Urteil gelangen, dass das Gerinne als Aufstiegsmöglichkeit nicht oder nur unzureichend funktioniert.
Um dies abschätzen zu können und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, sind wir, das Team der Fischpassrenovierer, auf eure Mitteilungen dringend angewiesen. Meldungen bitte an:



Naturschutzbeauftragter der Angler- und Naturschutzgemeinschaft Nord-Niedersachsen e.V.
Obmann für die Salmonidengewässer im Anglerverein Frühauf v. 1910 Hamburg e.V.

oder einfach an





Die Jugendfeuerwehr hat mit meinen Verein die Este im Stadtgebiet von Buxtehude gereinigt!

Ein ausführlicher Bericht


Nicht wundern ,du gehst auf die Reise!



Endlich!
Der lang ersehnte Regen!


Blick gegen HH

Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt!




Die Hitzewelle geht weiter!

Mir wurde von den ersten Fischsterben in und um Buxtehude berichtet!

Ich habe ich mal nachgeschaut wie es in der Elbe aussieht!
Da haben wir noch etwas "Luft" nach oben!

Vielen Dank an das Wassergütemessnetz der Stadt Hamburg

Unter 3 mg Sauerstoffkonzentration kommt es zum Fischsterben!




Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am : Du bist bei www.h-juhnke.de